Produkte/Wasseraufbereitung: DA-SY/
Daisy

DA-SY – Gesünderes Wasser durch biologischen Ansatz

Neben der physikalischen Filtration spielt die chemische Desinfektion die zweite, entscheidende Rolle in der Wasseraufbereitung.

Wir folgen dem Ansatz des Meeresbiologen Howard Dryden, der auf biologische Produkte setzt. Ziel dieses Ansatzes ist es schädliche Chlornebenprodukte zu vermeiden. Für dieses revolutionäre System haben wir das alleinige Vertriebsrecht in Deutschland.

Diagramm Daisy

Wofür steht DA-SY?

Erfolgreich bewährtes System.

DA-SY steht für Dryden Aqua Integrated System und wurde vom Meeresbiologen Dr. Howard Dryden entwickelt. Das System wird mittlerweile weltweit in über 100.000 Schwimmbädern und auch in der Trinkwasseraufbereitung in Schwellenländern eingesetzt. Es besteht aus mehreren aufeinander abgestimmten Komponenten.

Minimierung des Chlorbedarfs auf tiefstmögliches Niveau.

Unter Einsatz aller Komponenten von dem DA-SY-Systems lässt sich der Bedarf an Chlor und chlorfreien Produkten drastisch reduzieren.
 

Kristallklares und gesundes Wasser ohne Bakterien und schädliche Desinfektionsnebenprodukte.

Prävention – an Stelle von Reaktion. Der Ansatz von DA-SY besteht darin, dass Bakterien und Krankheitserreger bereits im Ansatz verhindert werden, anstatt diese unter massivem Einsatz an chemischen Desinfektionsprodukten zu eliminieren.
 

Nachgewiesene Wirksamkeit durch renommiertes französisches Prüflabor IFTS.

Im Testvergleich vieler unterschiedlicher Filtermaterialien, wie beispielsweise Sand, EGFM, Vitrosphere hat AFM® bewiesen, dass es im Hinblick auf Filtrationsschärfe, Rückspüleffizienz und Differenzdruckanstieg die mit Abstand besten Ergebnisse erzielt.
 

AFM® als Filtermaterial ist das Herzstück des Systems.

Die anderen Bestandteile von DA-SY zur Koagulation, Flockung und Ausfällen von Phosphaten dienen zur Unterstützung und sorgen für ein exzellentes Wasseraufbereitungssystem. Nachfolgend ein Schaubild, welches alle Komponenten des DA-SY zeigt. Gerne berät Sie auch unser Kundenberater zu diesem Thema.

Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Berater auf!